Einführung

Es handelt sich um einen Arbeitsstand, der noch aktualisiert wird. Hinweise nehmen wir trotzdem gern über unsere Internetadresse entgegen.

FAMILIE HILLIGER IN FREIBERG
300 Jahre Glockengießertradition mit gesellschaftlicher Verantwortung

An vielen Stellen unseres Internetauftritts www.hilliger.org können Sie sich ausführlich über unseren eingetragenen Freiberger HILLIGER Verein und das Wirken der Familien Hilliger informieren. Wer diese Zeit nicht hat, nur so viel: Wir, Geschichts- und Glockeninteressierte aus dem Freiberger Land, gründeten den Verein im Jahr 2014. Unsere Ziele sind es, die Bedeutung der Familie Hilliger für das Gießwesen im mitteleuropäischen Raum, die in der Zeit zwischen dem 15. und frühen 18. Jahrhundert gewirkt hat, bekannter zu machen und mit dem Guss von Glocken an die Freiberger Gießtradition zu erinnern. Dies wollen wir mit Experten und Partnern erreichen, und wir haben bereits mit dem Guss von mehreren Glocken auf der Basis der hilligerschen Glockenrippen gezeigt, dass wir in der Lage sind, den gewünschten Ton, die Zier und die Form zu treffen.
Mit dem Aufbau eines Werkkatalogs der Hilligers untermauern wir die Bedeutung dieser Handwerkskunst. Interessenten, die unsere Ideen mittragen, können gern Mitglied in unserem Verein werden.

Der Flyer führt Sie zu Objekten in Freiberg, die eng mit dem Schaffen und Leben der Rot-, Glocken- und Geschützgießerfamilie Hilliger in Verbindung stehen. Doch sehen Sie selbst. Laden Sie sich den Flyer im Unterpunkt „Wanderroute/Flyer“ herunter und wandern Sie zu den angegebenen Punkten. Vor Ort können sie die Angaben und Informationen im Flyer mit den Objekten abgleichen und noch mehr durch den Aufruf des entsprechenden QR-Codes erfahren. Die Wanderung beginnt am Untermarkt, der auch die Möglichkeit zum PKW-Parken bietet.
Wenn Sie Glück haben, können Sie den originalen Ton mancher Hilligerglocke bei Ihrer Erkundung genießen. Wir, die Mitglieder des Hilliger Vereins, wünschen Ihnen viel Vergnügen.
Damit Sie kontrollieren können, dass das oben Geschriebene nicht aus der Luft gegriffen ist, können Sie nun die original Nicol Hilliger Glocke von 1475 und zwei mit Unterstützung unseres Verein gegossene Glocken von 2017 hören. Alle drei bilden das Geläut der Kirche in Bieberstein.

Geläut der Kirche in Bieberstein